Öffnungszeiten

  • Mo, Di, Do, Fr:
    10 – 17 Uhr
    Mi: 10 – 18 Uhr
  • Geschlossen an
    gesetzlichen Feiertagen

 

 

Mönche Bienen Bücher - Ausstellung vom 9. Mai bis 17. Juni 2011


Die Ausstellung "Mönche Bienen Bücher. Eine ertragreiche Symbiose" will vor allem zeigen, wie die Biene auf vielfältige Weise als religiöses Symbol in die Literatur und Kunst Eingang fand. Aber auch die wirtschaftlichen und naturkundlichen Interessen der Mönche werden einbezogen. Bei den Exponaten handelt es sich hauptsächlich um illustrierte Bücher aus den Klosterbibliotheken der Oberen Pfalz, die nach der Säkularisation 1802/03 in den Beständen der Provinzialbibliothek zusammengeführt wurden. Es wird deutlich, wie facettenreich die Bienen nicht nur das materielle, sondern auch das geistige Leben der Mönche mitprägten.
Mehr ...

Öffnungszeiten der Ausstellung
20. Mai bis 17. Juni 2011
Mo - Do 10-12.30 Uhr und 13.30 bis 16.00 Uhr
Fr 10 bis 12.30 Uhr
Feiertags geschlossen.
Gruppenanmeldungen nach Vereinbarung auch außerhalb der Öffnungszeiten.

Eintritt frei.

Ausstellungseröffnung 
6. Mai 2011 um 19.30 Uhr
Mönche, Bienen, Bücher - eine ertragreiche Symbiose
Vortrag von
Dr. Georg Schrott

Begleitvortrag
26. Mai 2011 um 19.30 Uhr
Aus Verantwortung für Gottes Schöpfung - Benediktinisches Wirtschaften und Imkern heute
Frater Andreas Schmidt OSB
Der Referent ist Imker und Cellerar im Benediktinerkloster Plankstetten. In den vergangenen Jahren hat die Abtei den Weg ökologischen Wirkens konsequent beschritten und durch ihr vorbildhaftes regionales Autarkiekonzept eine überregionale Bedeutung gewonnen. So versteht man die Imkerei als integralen Bestandteil eines nachhaltigen ökologischen Wirtschaftskonzepts, dessen Grundlage die benediktinische Schöpfungsspiritualität darstellt. 

Katalogbuch zur Ausstellung
Schrott, Georg: Mönche, Bienen, Bücher. St. Ottilien, EOS-Verl. 2011
Preis: 14,90 €

Vortrag zu Erasmus von Rotterdam anlässlich seines 475. Todesjahrs


Für Erasmus von Rotterdam, der sich bereits zu Lebzeiten ungern auf eine Rolle beschränkte, fällt eine Zuordnung nicht leicht: Er war Förderer der klassischen Bildung und ebenso Warner vor deren Nebenwirkungen; scharfer Kirchenkritiker wie sein Zeitgenosse Martin Luther, aber gleichzeitig kirchentreu; beißender Spötter und humorvoller Kommentator seiner Zeit – kein Wunder, dass er wahlweise als Berater geschätzt, als Humanistenfürst verehrt oder als gefährlicher Quertreiber eingestuft wurde.

Über Leben, Werk und Wirkung des Erasmus von Rotterdam fand am Freitag, 22. Juli 2011 um 19.30 im Barocken Bibliothekssaal ein Vortrag statt. Dazu lud die Provinzialbibliothek herzlich zusammen mit KEB und EBW Amberg-Sulzbach ein. Als Referentin war Ellen Dotterweich, Studienreferendarin am Erasmus-Gymnasium, zu Gast.

Ergänzt wurde der Vortrag durch eine Ausstellung über Erasmus und seine Zeit, die von den Schülern der Klassen 9a und 9b des Erasmus-Gymnasiums erarbeitet wurde. Aus den eigenen Beständen der Bibliothek waren Erasmus-Drucke des 16. Jahrhunderts zu sehen.

Kant in Oberpfälzer Klöstern - Ausstellung vom 30.6. bis 30.9.2011

 

Kant war nie in einem Kloster, geschweige denn in einem Oberpfälzer Kloster. Aber er hat trotzdem in manchen Bibliotheken seine Spuren hinterlassen: In einem Kloster mehr, in einem anderen weniger. Nach der Säkularisation wurden die Klosterbibliotheken der nördlichen Oberpfalz in Amberg konzentriert. Manches Buch ging zwar beim Brand im ehemaligen Salesianerinnenkloster, der ersten Bleibe der Provinzialbibliothek, verloren, aber die Abteilung "Philosophie" ist noch vollständig erhalten. Sie genauer anzusehen, lohnt.

Mehr Informationen ...

Öffnungszeiten der Ausstellung
30. Juni bis 30. September 2011
Mo - Do 10-12.30 Uhr und 13.30 bis 16.00 Uhr
Fr 10 bis 12.30 Uhr
Geschlossen vom 1. August bis 18. September 2011.
Gruppenanmeldungen nach Vereinbarung auch außerhalb der Öffnungszeiten.

Eintritt frei.

Ausstellungseröffnung 
30. Juni 2011 um 19.30 Uhr
Kant? "Gott! Welches Gift für die ohnehin gefährlichsten Jahre der Jugend ...!"
Überlegungen zur Beschäftigung mit Kant in Oberpfälzer Klöstern anhand der Überlieferung aus den Klosterbibliotheken
Vortrag von
StD i.R. Johann Ott

Finissage
29. September 2011 um 19.30 Uhr
"Brüder, überm Sternenzelt muss ein ewiger Vater wohnen ..."
Katholische und evangelische Theologen in der Auseinandersetzung mit Kant
Vortrag von
StD i.R. Johann Ott

Kleist-Lesung und Bücherflohmarkt

In der bundesweiten Aktionswoche „Treffpunkt Bibliothek – Information hat viele Gesichter“ fand in der Provinzialbibliothek Amberg eine Lesung der besonderen Art mit der Schauspielerin Sophia Ritz im barocken Saal statt.

2011 ist Kleist-Jahr, sein Todestag jährt sich am 21. November zum 200. Mal.

Dies nahm die Provinzialbibliothek Amberg gemeinsam mit der Buchhandlung Dorner zum Anlass, mit einer Lesung dem Menschen und Autor Heinrich von Kleist zu gedenken. Unter dem Motto 100% Kleist waren die Oberstufenschüler der Gymnasien am 28.10.2011 herzlich eingeladen zu einem furiosen Ritt durch die Biographie des bedeutenden Schriftstellers. Zudem brachte Sophia Ritz die Briefe Heinrich von Kleists zur Sprache.

Weiterhin lud die Provinzialbibliothek in der Woche zu einem Bücherflohmarkt ein. Angeboten wurden ausgesonderte Bücher – meist ältere Auflagen - und Buchgeschenke an die Bibliothek.
Gelegenheit zum Stöbern gab es vom 24.10. bis 28.10.2011 während der Öffnungszeiten.